Delegiertenversammlung 2020

Ahoi liebe Fanclubs,

was für eine miese Sache diese Pandemie. Nichts daran ist gut, nichts daran ist mit unserem Fußball zu vereinbaren. Neben dem Sport ist es ja nun die Begegnung mit Menschen, die das Leder erst rund macht.

Eigentlich stünde im Oktober oder November die nächste Delegiertenversammlung an, turnusgemäß sogar mit der Wahl eurer Vertretung. Wir sehen uns allerdings außer Stande dies zur Zeit, gerade auch in Anbetracht der jetzt steigenden Infektionszahlen, durchzuführen. Wir sind allerdings auch felsenfest davon überzeugt, dass die Gesundheit von allen Menschen über jedweder Form von Versammlung steht.

Gesund bleiben, die Familien, Freunde und Freundinnen schützen, sowie das maximale Risiko ausschließlich im Nötigen zu suchen, reichen völlig aus. Eine Delegiertenversammlung ist in dieser Phase der Pandemie unnötig und wir nehmen uns hier als wenig wichtig wahr.

Selbstredend ruht unsere Arbeit dadurch nicht und wir sind in so manchen Fragen rund um das Wohl unseres Clubs nah dran und versuchen, trotz der Abwesenheit von uns im Stadion, die Geschicke, insbesondere in Fanthemen, weiter mitzugestalten.

Nun endet aber unsere Legislaturzeit und wir werden zu Ende November auf Bitte des Fanladen den Fanclubsprecher*innenrat zunächst kommissarisch weiter führen, so denn hier von eurer Seite kein Einspruch erfolgt.

Lösungen, die digitale Form zu wählen, haben wir verworfen. Der hohe technische Aufwand und die eingeschränkte Daten- und Informationssicherheit, die uns analoge Versammlungen in den Fanräumen bieten, können wir nicht ersetzen. Es fühlt sich genauso falsch an wie eine Derbyniederlage.

In den nächsten Wochen wird es den Jahresbericht an euch geben und wir hoffen dann, uns vielleicht im Frühjahr am Millerntor zu sehen. Bis dahin haltet den gebotenen Abstand und denkt immer an die Menschen, deren Gesundheit vielleicht mehr gefährdet ist als die eigene.

Wir senden Euch viel Durchhaltevermögen und Liebe!

Euer Fanclubsprecher*innenrat

Holocaustgedenktag 2020

Dieses Jahr geht dem Holocaustgedenktag am 27. Januar ein Stadtteilrundgang am Sonntag, den 26. Januar voran. Treffpunkt hierfür ist um 14:00 Uhr das Museum.

Am 27. Januar findet dann um 18:00 Uhr die Kranzniederlegung an der Gedenktafel auf dem Harald-Stender-Platz (Südkurvenvorplatz) statt.

Kommt zahlreich!

KEIN VERGEBEN! KEIN VERGESSEN!

Holocaustgedenktag 2020

Delegiertenversammlung 2019

Moin liebe Fanclubs,

hiermit laden wir euch zur Delegiertenversammlung am 01.12.2019 um 11 Uhr in die Fanräume am Millerntorstadion ein.

Je Fanclub dürfen zwei Delegiert*innen an der Versammlung teilnehmen.

Voraussetzung zur Teilnahme ist ein ausgeglichenes Beitragskonto. Solltet ihr Themen haben, die ihr dort mit den anderen Fanclubdelegiert*innen besprechen wollt, so schreibt uns diese in kurzen Stichpunkten.

Wir freuen uns auf Euch.

Euer FCSR

Holocaustgedenktag

Kein Vergeben! Kein Vergessen!

Wir beginnen um 15h mit der Kranzniederlegung an der Gedenktafel auf dem Harald Stender Platz, danach geht’s ins FC St. Pauli-Museum / 1910 e V zu Vortrag und Film:
1. „Asoziale“ im Nationalsozialismus. Stigmatisierung, Verfolgung und zögerliche Erinnerung.
Vortrag von Dr. Yvonne Robel, Forschungsstelle für Zeitgeschichte Hamburg

2. Kurzfilm „Die Akte meiner Mutter“
Dokumentation über die Hamburgerin Mariechen Schneemann, die als „asozial“ interniert und im KZ Genshagen ermordet wurde.

3. Biografien als „asozial“ stigmatisierter NS-Opfer aus St. Pauli
• Arthur Krebs, Schmuckstraße 6
• Sophie Gotthardt und Johanna Kohlmann, Herbertstraße 8
Frauke Steinhäuser, Historikerin, FCSP Marathon

Quelle: https://www.facebook.com/events/2146603225426835/

26. Millerntor-Cup am 27. Januar 2018

Am 27. Januar startet der 26. Millerntor-Cup – das Fanclubturnier der offiziell eingetragenen Fanclubs des FC St. Pauli. Gespielt wird wieder in der Sporthalle Hamburg, besser bekannt als Alsterdorfer Sporthalle. Los geht´s um 10:00 Uhr. Das Endspiel ist für 15:30 Uhr angesetzt, so dass alle Teilnehmer*innen und Besucher*innen hinterher noch die Veranstaltungen zum Internationalen Tag des Gedenkens für die Opfer des Holocaust besuchen können.

Kommt alle vorbei und (anti-;))-supportet folgende Teams:

Spaßgruppen: U18-Ragazzi, KiezKick, ISC, Südzecken, Blutgrätsche Quedlinburg, Astra-Style, Basis, Bagdad Calling, Astra Bagaluten, Weiß-Braune Kaffeetrinker, SG Nordvernetzung, Freundeskreis 1910, Zappzarapp, Ostra, Pfälzer Unabhängige Fußball Freunde, Halli Galli

Hauptfeld: Bogeys, Brown-white Pigeons, Braun-Weiße Verfolger, Mofas End, Conexion, FC Lampedus, #AMK, G.A.S., Fanclub Galaxy, Enfants Terribles, Simulanten, 238er Pirates, Maniacs, Strobo Braun-Weiß, Gleiche Höhe 08, Alte Schule

Eigene Speisen und Getränke sind in der Halle leider nicht gestattet. Es gibt aber natürlich wie immer die nötige Grundversorgung vor Ort.

Wir sehen uns. Forza!

Einladung Delegiertenversammlung 2017

Moin liebe Fanclubs,

hiermit laden wir euch zur Delegiertenversammlung am 18.11. 2017 um 11 Uhr in die Fanräume am Millerntorstadion ein.

Je Fanclub dürfen zwei Delegiert*innen an der Versammlung teilnehmen.

Voraussetzung zur Teilnahme ist ein ausgeglichenes Beitragskonto. Solltet ihr Themen haben, die ihr dort mit den anderen Fanclubdelegiert*innen besprechen wollt, so schreibt uns diese in kurzen Stichpunkten.

Wir freuen uns auf Euch.

Euer FCSR

Delegiertenversammlung 2016

Moin liebe Fanclubs,

hiermit laden wir Euch zur diesjährigen Delegiertenversammlung ein. Diese findet

am 19.11.2016

um 11 Uhr

in den Fanräumen

statt.

Wie auch in den Vorjahren gilt als zugelassen, wer den Jahresbeitrag gezahlt hat. Je Fanclub ist die Teilnahme von maximal 2 Delegierten vorgesehen. Es ist Wahljahr und wir werden wieder mit leicht verändertem Team zur Wahl antreten. Natürlich könnt Ihr aus Euren Reihen sowohl als Einzelkandidat_innen oder als Team zur Wahl antreten.

Die Tagesordnung ist wie folgt: Begrüßung, Berichte aus den einzelnen Bereichen, Kassenbericht, Entlastung und Neuwahlen, Sonstiges.

In diesem Jahr wird uns ein toller Mensch verlassen. Marcus  bzw. „Pusch“, Mitglied seit der Neustrukturierung, hört auf. Mit Pusch verlieren wir einen ganz besonderen Teil des FCSR. Mitdenker, Querdenker, Radikaler und Mahnender. Mit einem Riesen Herz für unseren FC St. Pauli und die Entwicklung der Fanszene. Wir sagen Danke für wundervolle Jahre. Du wirst eine Lücke hinterlassen.

Kommt zahlreich und pünktlich, wir freuen uns auf eine gute Versammlung mit regem Austausch.

Herzlichst Euer FCSR

20 Jahre „Die Pendler Lüneburg“

Auf Grund des nun schon 20(!)jährigen Bestehens des Fanclubs „Die Pendler Lüneburg“ möchten wir an dieser Stelle einen Veranstaltungshinweis teilen und wünschen alles Gute zum 20jährigen 🙂

Liebe St.-Pauli-Fans, Fanclubmitglieder & Pendler-SympathisantInnen,

wir wollen mit Euch kicken und feiern!

 

Warum?     20 Jahre St. Pauli Fanclub „Die Pendler Lüneburg“

Wann?      Sonnabend, 3. September 2016 (spielfreies Wochenende in der Liga)

                   ab 14 Uhr Beginn Fußballturnier (Anmeldung bis 04.08.16 Startgeld 25 €)

                   ab 20 Uhr Party mit Live Musik

Wo?          Lüneburg, ESV-Sportplatz, Bockelmannstraße (neben Tierheim/Kläranlage)

                  Übernachten in Zelten + Wohnmobilen möglich

Eintritt?  frei

 

Infos / Turnier

Kleinfeld-Spaßturnier auf 2 Spielfeldern, d.h. 16 Teams können teilnehmen. Wer mitspielen möchte, meldet sich am besten sofort verbindlich an (bis spätestens 04.08.2016) und zwar bei Martin, Tel. 0175/4043241 diependlerlueneburg@t-online.de (Teilnahme nach Reihenfolge der Anmeldungen).

Jedes Team spielt mit 6 FeldspielerInnen + 1 Torwart. Das Startgeld, 25 Euro pro Team, fließt in die Finanzierung von Platzmiete, Siegerpokal, Bands usw..

 

Infos / Party

Abends wird mit Live-Band und Mucke von DJ´s gefeiert. Essen (vom Grill, Salate, Kuchen etc.) und Trinken wird es zu zivilen Preisen reichlich geben, z.B. Astra für schlappe 1 Euro. Damit Ihr die Party voll genießen könnt und hinterher auch nicht mehr fahren müsst, könnt Ihr auch bei uns mit Zelt, Wohnwagen, Wohnmobil o.ä. übernachten.

 

Infos / Anfahrt

Bahn: Lüneburg gehört zum HVV-Gesamtbereich und kann im Metronom (nicht im IC!) mit HVV-Ticket erreicht werden. Fahrzeit HH-LG 30 Minuten. Vom Bahnhof zum ESV-Platz ca. 20 Min. zu Fuß, alternativ per Taxi (ca. 6-7 €)

Auto: Aus Hamburg kommend: Über A 250, zweite Abfahrt (Adendorf) nach Lüneburg nehmen. Oben an der Ampel rechts. Dann bis zur nächsten Ampel (ca. 400 m), dann gleich rechts u. schon seid Ihr da.

Wir freuen uns auf Euch!                      

Die Pendler Lüneburg