Delegiertenversammlung 2020

Ahoi liebe Fanclubs,

was für eine miese Sache diese Pandemie. Nichts daran ist gut, nichts daran ist mit unserem Fußball zu vereinbaren. Neben dem Sport ist es ja nun die Begegnung mit Menschen, die das Leder erst rund macht.

Eigentlich stünde im Oktober oder November die nächste Delegiertenversammlung an, turnusgemäß sogar mit der Wahl eurer Vertretung. Wir sehen uns allerdings außer Stande dies zur Zeit, gerade auch in Anbetracht der jetzt steigenden Infektionszahlen, durchzuführen. Wir sind allerdings auch felsenfest davon überzeugt, dass die Gesundheit von allen Menschen über jedweder Form von Versammlung steht.

Gesund bleiben, die Familien, Freunde und Freundinnen schützen, sowie das maximale Risiko ausschließlich im Nötigen zu suchen, reichen völlig aus. Eine Delegiertenversammlung ist in dieser Phase der Pandemie unnötig und wir nehmen uns hier als wenig wichtig wahr.

Selbstredend ruht unsere Arbeit dadurch nicht und wir sind in so manchen Fragen rund um das Wohl unseres Clubs nah dran und versuchen, trotz der Abwesenheit von uns im Stadion, die Geschicke, insbesondere in Fanthemen, weiter mitzugestalten.

Nun endet aber unsere Legislaturzeit und wir werden zu Ende November auf Bitte des Fanladen den Fanclubsprecher*innenrat zunächst kommissarisch weiter führen, so denn hier von eurer Seite kein Einspruch erfolgt.

Lösungen, die digitale Form zu wählen, haben wir verworfen. Der hohe technische Aufwand und die eingeschränkte Daten- und Informationssicherheit, die uns analoge Versammlungen in den Fanräumen bieten, können wir nicht ersetzen. Es fühlt sich genauso falsch an wie eine Derbyniederlage.

In den nächsten Wochen wird es den Jahresbericht an euch geben und wir hoffen dann, uns vielleicht im Frühjahr am Millerntor zu sehen. Bis dahin haltet den gebotenen Abstand und denkt immer an die Menschen, deren Gesundheit vielleicht mehr gefährdet ist als die eigene.

Wir senden Euch viel Durchhaltevermögen und Liebe!

Euer Fanclubsprecher*innenrat

Ein anderer Fußball ist möglich!

Die AG Neuer Fußball, bestehend aus der organisierten Fanszene, Fanladen St.Pauli und dem FC St.Pauli hat heute ein Positionspapier veröffentlicht im Hinblick auf eine Reformierung des Profifußballs.

Die Corona Krise hat die Probleme schonungslos offengelegt. Reformen sind dringend geboten. Ein anderer Fußball ist möglich!

Zum Positionspapier

Statement des Vereins

Statement des Fanladens

Corona: Geisterspiel

Verdammt, nun ist es also amtlich und wir werden dem Kick am Sonntag nicht beiwohnen dürfen.
Was im Sinne des Fußball und für uns als Fans eine herbe Enttäuschung ist, wird aber für in der Gesundheit Eingeschränkte sowie im Sinne der Prävention für alle leider unumgänglich.
Bitte folgt der Empfehlung und bleibt tu Hus. Schaltet doch das AFM-Radio ein. Die Spielbeschreibung ist via Stream frei empfangbar und ihr leistet euren Beitrag zur Vermeidung von Neuinfektionen und schützt all diejenigen, die so einen Virus ganz und gar nicht gebrauchen können. Diese Verantwortung steht unserer Meinung nach über allem !

Seid solidarisch! Bleibt gesund!

Euer FCSR